Schläuche H10

Unsere Schläuche unterscheiden sich in erster Linie durch das unterschiedliche Material aus dem sie bestehen und den daraus resultierenden Einsatzmöglichkeiten.

Materialien:

Polyurethan (Kürzel: PU)
Polyurethanschläuche sind sehr flexibel und gewährleisten auch bei engen Einbaubedingungen eine einwandfreie Funktion, ohne zu knicken.
Im Pneumatikbereich wird diese Schlauchsorte daher bevorzugt.

Polyamid (Kürzel: PA)
Polyamidschläuche kommen in der Pneumatik immer dann zum Einsatz, wenn eine gute chemische Beständigkeit benötigt wird sowie relativ hohe Temperaturen vorhanden sind.
Darüber hinaus lässt sich bei dieser Sorte mit höheren Betriebsdrücken arbeiten.

Polytetrafluorethylen (Kürzel: PTFE)
PTFE Schläuche werden dank ihrer hervorragenden chemischen Beständigkeit gegen die meisten aggressiven oder schwierigen Medien (wie z.B. lösungsmittelhaltiger Leim) eingesetzt.
Zusätzlichen lassen sie sich in extrem hohen und niedrigen Temperaturbereichen einsetzen.

Polyvinylchlorid (Kürzel: PVC)
PVC Schläuche (mit Gewebeeinlage) zeichnen sich vor allem durch ihre Robustheit und Knickfestigkeit aus und werden dadurch bevorzugt unter schwierigen Einsatzbedingungen eingesetzt.

Vakuumschlauch
Diese Schlauchsorte ist als Druck- wie auch Saugschlauch für den Vakuumbereich hervorragend geeignet. Dank der inneren Stahldrahteinlage bleibt der Schlauch auch bei 100% Vakuum in seiner Form erhalten, ohne sich zusammen zu ziehen.

Gummi
Ölfeste Gummischläuche sind beständig gegen ölhaltige Luft nach DIN 20018.
Verbunden mit der Flexibilität, der Knicksicherheit sowie Robustheit, wird diese Schlauchsorte im Bereich des Maschinenbaus selbst höchsten Anforderungen gerecht.

Silikon
Silikonschläuche sind auf Anfrage verfügbar

Zusätzlich finden Sie in unserem Schlauchsortiment auch das passende Zubehör an Schlauchschneider sowie Ersatzmesser.